Best of Kleines Fest im Gartentheater Herrenhausen

Nach 21 Tagen ging am 3. August 2020 das „Best of Kleines Fest im Gartentheater Herrenhausen“ zu Ende. Unter den sehr restriktiven Bedingungen der Corona-Vorschriften konnten seit dem 14. Juli im Gartentheater Herrenhausen 8.400 Besucher/innen Kleinkunst vom Feinsten erleben. In sieben Programmen waren hauptsächlich die Publikumslieblinge der letzten Festivaljahre des „Kleinen Fest im Großen Garten“ zu erleben.

Harald Böhlmann und seine Co-Programmplanerin Ghita Cleri freuen sich über den großen Beifall des Publikums und die zeitweiligen standing-ovations für die Shows.

Böhlmann überrascht und berührt: „Nie hätte ich mir vorstellen können, dass sich Menschen allein schon dafür bedanken, dass Kultur überhaupt wieder stattfinden kann und ihnen angeboten wird und - wie es viele ausgedrückt haben – ‚ihnen ein Stück Normalität’ in das Leben gebracht hat."

Auch Oberbürgermeister Belit Onay freut sich und ist mehr als zufrieden über dieses Ergebnis: „Das Kulturleben ist in der Corona-Krise auf ein Minimum geschrumpft. Die Kulturschaffenden leiden darunter extrem, und das Publikum übt sich im Dauerverzicht. In dieser Situation hat das Kleine Fest in Hannover ein starkes Signal ausgesendet – auch, wenn es in einem deutlich reduzierten Rahmen stattfinden musste.

Unser Dank gilt daher allen Zuschauern für Verständnis und Mitarbeit für einen sicheren Ablauf. Finanziell unterstützt wurde das "Best of Kleines Fest" von der Sparkasse Hannover.

Wir  freuen uns, im Juli 2021 endlich unsere Jubiläumsausgabe, das 35. Kleines Fest im Großen Garten, feiern zu  können.

Ihr Team vom Kleinen Fest